Houston, was soll ich mit dieser Datei? Dateiformate in SDL Trados Studio


 

Datum

Samstag, 04.03.2017

10:00 bis 18:00 Uhr


Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des BDÜ NRW

Bobstraße 22

50676 Köln


Veranstalter

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen


Referent

Jerzy Czopik


Es kommt immer wieder vor, dass der Kunde eine mehr oder weniger gewöhnliche Datei schickt und den Wunsch hat, dort nur den markierten Text oder den nicht markierten Text zu übersetzen.

Wenn es sich dabei um Word handelt und die Texte wirklich sauber markiert sind, kann dies in Sekunden gelöst werden. Schwieriger wird es aber, wenn der Kunde beispielsweise eine TXT-Datei schickt, in der „nur der Text  zwischen den Anführungszeichen“ zu übersetzen ist. Oder eine Excel-Datei, in der im Text auch Inhalte enthalten sind, die nicht übersetzt werden sollen. Diese und ähnliche Probleme bei bereits vorhandenen Dateityp-Definitionen lassen sich in SDL Trados Studio typischerweise mit wenigen Handgriffen lösen.

Kompliziert wird es bei XML: Hier muss man sehr viel tiefer in die Materie einsteigen und selbst Hand anlegen, um den Dateityp zu erstellen.

Alle diese Fälle werden in diesem Seminar behandelt. Es wird erklärt, wie man in gewöhnlichen Dateien ungewöhnliche Strukturen ausblendet, wie man Muster in TXT-Dateien erkennen kann, um Text in Anführungszeichen zu übersetzen, und wie man einen vollkommen neuen Dateityp für eine XML-Datei schreibt.

Inhalte:

-          Übersetzen von ausgewählten Texten in Word

-          Ausblenden von Tags in Excel

-          Übersetzen bestimmter Textfragmente, die von Steuerzeichen umschlossen sind

-          Anlegen eines Dateityps am Beispiel einer einfachen XML-Datei, Nutzung von Regex

-          Ausblenden von nicht übersetzbaren Inhalten (eingebettete Inhalte) in XML

-          Anlegen eines Dateityps in einer etwas komplizierteren XML-Datei, Nutzung von Xpath

Ausblick und Zusammenfassung

Schwerpunkte:

-          Definieren von eingebetteten Inhalten unter Nutzung von Regex

-          Erstellen von Dateitypen auf Basis von Regex

-          Erstellen von Dateitypen unter Verwendung von Xpath

Seminarziele:

Leichte Bearbeitung ungewöhnlicher Formate in SDL Trados Studio

Zielgruppe:

Fortgeschrittene Benutzer von SDL Trados Studio

Vorkenntnisse:

Gute Kenntnisse im Umgang von Trados Studio

Basiskenntnisse von Dateitypen und deren Verwendung

Mitzubringen sind:

Laptop mit installiertem SDL Trados Studio ab Version 2015 (bei 2014 bitte bei Referent nachfragen)


Über den Referenten

Dipl.-Ing. Jerzy Czopik ist seit 1990 hauptberuflicher Übersetzer und Dolmetscher im Sprachpaar DE<->PL.

Als SDL-Trados-Trainer ist er seit mehreren Jahren in zahlreichen Portalen und Listen sowie in Seminaren und Webinaren aktiv, unterrichtet die Nutzung der SDL-Produkte und leistet Hilfe in Problemfällen. Als Bundesreferent für Sprachdatenverarbeitung und CAT-Tools steht er auch den BDÜ-Mitgliedern mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

 

 

Samstag, 04.03.2017

10:00 bis 18:00 Uhr


Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des BDÜ NRW

Bobstraße 22

50676 Köln


Veranstalter

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen


Referent

Jerzy Czopik


Preise / Konditionen

Preise / Konditionen

Nichtmitglieder:
180,00 €

Mitglieder:
160,00 €

Studenten:
180,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
160,00 €

Frühbucherpreise
(bei Buchung bis zum 30.12.2016)
Nichtmitglieder:
160,00 €

Mitglieder:
135,00 €

Studenten:
160,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
135,00 €

Zusatzinformationen

Zusatzinformationen

Im Teilnehmerbeitrag sind das Mittagessen und die Tagungsgetränke enthalten.



Kontakt

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen
Geschäftsstelle
Tel.: 0221 80148444
E-Mail: nw@bdue.de

Bitte hier klicken, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufzurufen.
 

Online buchbar bis zum 24.02.2017

Seminar empfehlen

Seminar empfehlen

Seminar per E-Mail empfehlen

Wenn Sie auf den vorstehenden Link klicken, wird der Link zu dieser Seminarbeschreibung Ihrem E-Mail-Programm übergeben, damit Sie das Seminar weiterempfehlen können. Der direkte Link zu diesem Seminar lautet:
http://seminare.bdue.de/3237

twitter xing pinterest facebook youtube MeinBDUe