Translation – Transkreation: Vom Über-Setzen zum Über-Texten


 

Datum

Freitag, 29.09.2017, 10:00 bis 18:00 Uhr

Samstag, 30.09.2017, 10:00 bis 18:00 Uhr


Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des BDÜ NRW

Bobstraße 22

50676 Köln


Veranstalter

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen


Referentin

Nina Sattler-Hovdar, Mag. phil. /Diplom-Übersetzerin


Transkreation ist eine Dienstleistung, die aus der Übersetzungsbranche heute nicht mehr wegzudenken ist – die FIT hat Transkreation für die Konferenz 2017 in Australien sogar als eigenen Themenschwerpunkt gesetzt. Häufig wird darunter das adaptive Übersetzen von Werbetexten verstanden. Dass es jedoch um viel mehr geht, erfahren Sie in diesem sehr praxisorientierten Workshop.

Im Gegensatz zu den vielen Seminaren, die sich mit Übersetzung oder mit Kreativität befassen, liegt der Schwerpunkt dieses 2-tägigen Workshops auf den speziellen Herausforderungen, die mit der Kombination aus Übersetzen und adaptivem Texten einhergehen.

Diese kombinierte Dienstleistung wird gern als „Transkreation“ bezeichnet und erfordert zusätzlich zu einer profunden Übersetzungskompetenz eine ganz besondere Expertise. Transkreative Leistungen sind dabei nicht nur für Marketing-, PR- und Werbetexte relevant, sondern generell für alle Arten von Texten, die für Image (und folglich Umsatz) wichtig sind. Ein ziemlich weites Feld also.

Neben ausgewählten Übungen an verschiedenen Textsorten unter Anwendung diverser Transkreationstechniken und individueller „Ideenmotoren“ werden Sie in diesem sehr dynamisch und interaktiv ausgelegten Workshop daher auch Antworten auf folgende Fragestellungen finden:

  • In welchen Situationen wird eine Transkreation benötigt?
  • Worin besteht der Unterschied zu einer „normalen“ Übersetzung?
  • Wie funktioniert Kreativität? Wie erschließe ich mein transkreatives Potenzial?
  • Was zeichnet eine „gute“ Transkreation aus? Inwieweit sollte ich mich vom Original lösen?
  • Wie erkläre ich einem Kunden, dass sein Projekt nicht bloß eine „Übersetzung“, sondern eine transkreative Leistung erfordert?
  • Weshalb sind Transkreationsleistungen so aufwendig? Wie veranschlage ich den Aufwand? Wie kann ich Kunden von meinem Aufwand überzeugen?
  • Wie kann ich mich gezielt in diesem Bereich positionieren?

Darüber hinaus wird es zahlreiche Möglichkeiten geben, auf individuelle Fragen und Anliegen einzugehen.

Schwerpunkte:

  • In welchen Situationen wird eine Transkreation benötigt?
  • Worin besteht der Unterschied zu einer „normalen“ Übersetzung?
  • Wie funktioniert Kreativität? Wie erschließe ich mein transkreatives Potenzial?
  • Was zeichnet eine „gute“ Transkreation aus? Inwieweit sollte ich mich vom Original lösen?
  • Wie erkläre ich einem Kunden, dass sein Projekt nicht bloß eine „Übersetzung“, sondern eine transkreative Leistung erfordert?
  • Weshalb sind Transkreationsleistungen so aufwendig? Wie veranschlage ich den Aufwand? Wie kann ich Kunden von meinem Aufwand überzeugen?
  • Wie kann ich mich gezielt in diesem Bereich positionieren?

Seminarziele:

Die Teilnehmer haben gelernt:

  • zu erkennen und zu erklären, in welchen Situationen eine Transkreation benötigt wird und worin der Unterschied zu einer „normalen“ Übersetzung besteht
  • wie sie ihr transkreatives Potenzial erschließen können, welche Techniken es gibt
  • was eine gute Transkreation auszeichnet
  • den Aufwand einer Transkreation einzuschätzen und wie sie Kunden von den Mehrkosten im Vergleich zu einer Übersetzung überzeugen
  • sich anhand ihrer persönlichen Stärken in diesem Bereich zu positionieren

Zielgruppe:

Übersetzer und Dolmetscher, die in den Bereich Transkreation einsteigen möchten. Der Workshop eignet sich sowohl für Neueinsteiger in den Bereich der Transkreation wie auch für erfahrenere Kolleginnen und Kollegen, die ihre bisherigen Herangehensweisen durch neue Inputs ergänzen möchten.

Hinweis:

Es wird empfohlen, im Vorfeld das Buch „Translation - Transkreation" zu lesen, da dann im Workshop nicht mehr auf grundlegende Aspekte eingegangen werden muss und mehr Zeit bleibt, um noch mehr in die Tiefe zu gehen.


Über die Referentin

Nina Sattler-Hovdar ist auf die Übertragung von PR- und Werbetexten aus dem Englischen, Norwegischen, Dänischen und Spanischen spezialisiert. Zudem fertigt sie Übersetzungen in wirtschaftlichen Fachbereichen an. Nach Abschluss ihres Diplomstudiums in Österreich war sie zunächst als Konferenzdolmetscherin und Übersetzerin tätig. Von 1993 bis 1998 arbeitete sie als Marktforscherin und strategische Planerin in Lateinamerika und der US-Karibik, gefolgt von vier Jahren in Frankfurt am Main als freiberufliche Übersetzerin vor allem für Werbeagenturen und Banken. Sie hat bereits zahlreiche Vorträge zum Thema Transkreation für verschiedene internationale Verbände gehalten (FIT, BDÜ, ADÜ, ATA) sowie Artikel in einschlägigen Medien der Branche veröffentlicht. Seit 2003 lebt die gebürtige Norwegerin mit ihrer Familie in Salzburg.

 

Förderprogramme

Bildungsprämie
Bei der Buchung dieses Seminars ist es möglich, einen Prämiengutschein aus dem Bildungsprämienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung einzulösen (weitere Informationen finden Sie auf www.bildungspraemie.info). In diesem Fall sind nur 50% des Seminarpreises zu zahlen.
Bitte beachten Sie dabei, dass der Prämiengutschein vor der Anmeldung zum Seminar ausgestellt werden muss. Er wird sonst nicht von der ausstellenden Institution eingelöst und der vollständige Seminarpreis wird fällig.

Bildungsscheck NRW
Bei der Buchung dieses Seminars ist es möglich, einen Bildungsscheck aus dem Programm NRW-Bildungsscheck einzulösen (weitere Informationen finden Sie auf www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck). In diesem Fall sind nur 50% des Seminarpreises zu zahlen.
Bitte beachten Sie dabei, dass der Bildungsscheck vor dem Seminarbeginn beantragt werden muss. Er wird sonst nicht von der ausstellenden Institution eingelöst und der vollständige Seminarpreis wird fällig.


Freitag, 29.09.2017, 10:00 bis 18:00 Uhr

Samstag, 30.09.2017, 10:00 bis 18:00 Uhr


Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des BDÜ NRW

Bobstraße 22

50676 Köln


Veranstalter

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen


Referentin

Nina Sattler-Hovdar, Mag. phil. /Diplom-Übersetzerin


Preise / Konditionen

Preise / Konditionen

Nichtmitglieder:
430,00 €

Mitglieder:
400,00 €

Studenten:
430,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
400,00 €

Frühbucherpreise
(bei Buchung bis zum 28.07.2017)
Nichtmitglieder:
400,00 €

Mitglieder:
370,00 €

Studenten:
400,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
370,00 €

Zusatzinformationen

Zusatzinformationen

Im Teilnehmerbeitrag sind das Mittagessen und die Tagungsgetränke enthalten.

Bildungsprämie
Bei der Buchung dieses Seminars ist es möglich, einen Prämiengutschein aus dem Bildungsprämienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung einzulösen (weitere Informationen finden Sie auf www.bildungspraemie.info). In diesem Fall sind nur 50% des Seminarpreises zu zahlen.
Bitte beachten Sie dabei, dass der Prämiengutschein vor der Anmeldung zum Seminar ausgestellt werden muss. Er wird sonst nicht von der ausstellenden Institution eingelöst und der vollständige Seminarpreis wird fällig.

Bildungsscheck NRW
Bei der Buchung dieses Seminars ist es möglich, einen Bildungsscheck aus dem Programm NRW-Bildungsscheck einzulösen (weitere Informationen finden Sie auf www.weiterbildungsberatung.nrw/foerderung/bildungsscheck). In diesem Fall sind nur 50% des Seminarpreises zu zahlen.
Bitte beachten Sie dabei, dass der Bildungsscheck vor dem Seminarbeginn beantragt werden muss. Er wird sonst nicht von der ausstellenden Institution eingelöst und der vollständige Seminarpreis wird fällig.



Kontakt

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen
Geschäftsstelle
Tel.: 0221 80148444
E-Mail: nw@bdue.de


Ausgebucht

Das Seminar ist leider schon ausgebucht.


Seminar empfehlen

Seminar empfehlen

Seminar per E-Mail empfehlen

Wenn Sie auf den vorstehenden Link klicken, wird der Link zu dieser Seminarbeschreibung Ihrem E-Mail-Programm übergeben, damit Sie das Seminar weiterempfehlen können. Der direkte Link zu diesem Seminar lautet:
http://seminare.bdue.de/3243

twitter xing pinterest facebook youtube MeinBDUe