Rechtsreihe: Schuld- und Sachenrecht


 

Datum

Freitag, 22.09.2017

10:00 bis 18:00 Uhr


Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des BDÜ NRW

Bobstraße 22

50676 Köln


Veranstalter

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen


Referentin

Dr. Fee Schumacher


Seminar zum Erwerb des  Nachweises über sichere Kenntnisse der deutschen Rechtssprache zur Beantragung der Ermächtigung als Übersetzer und/oder der Beeidigung als Dolmetscher (Inhalte relevant für die Prüfung zum Erwerb des Nachweises).

Gegenstand des Seminars zum Schuldrecht sind im 1. Teil (Überblick) die Bedeutung des Schuldrechts, die Beteiligten eines Schuldverhältnisses, der Inhalt von Schuldverhältnissen und die Stellung des Schuldrechts im BGB. Im 2. Teil (Allgemeines Schuldrecht) werden Schuldverhältnisse kraft Rechtsgeschäfts und Schuldverhältnisse kraft Gesetzes voneinander abgegrenzt und das Leistungsstörungsrecht sowie das Erlöschen und die Beendigung von Schuldverhältnissen erörtert. Der 3. Teil (Besonderes Schuldrecht) befasst sich mit den Regelungen im BGB zum Kauf-, Werk-, Reise-, Miet-, Darlehens-, Leih-, Schenkungs- und Bürgschaftsvertrag,

Das Seminar zum Sachenrecht behandelt im 1. Teil (Überblick) die Systematik, Grundsätze und Grundbegriffe des Sachenrechts. Im 2. Teil (Besitz) geht es um Erwerb, Verlust und Schutz von Besitz. Der 3. Teil (Eigentum) beschäftigt sich mit dem Eigentumserwerb und den sich aus dem Eigentum ergebenden Rechten.

Schwerpunkte:

Klärung von Rechtsbegriffen; gesetzliche Regelungssystematik; praktische Beispiele; kleine Fälle aus der Praxis 

Seminarziele:

Ziel ist es, bei den Teilnehmern ein Grundverständnis für die gesetzliche Systematik und Regelungszusammenhänge zwischen Schuld- und Sachenrecht zu wecken. Durch die Vermittlung grundlegender Rechtskenntnisse soll den Teilnehmern ein gewisses Maß an Sicherheit in der Bewertung juristischer Sachverhalte vermittelt werden, um ihnen im Rahmen von Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen eine differenzierte Bewertung von rechtlichen Zusammenhängen zu ermöglichen. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzt werden, Regelungen im BGB anhand des Gesetzeswortlautes nachzuvollziehen und die maßgeblichen Rechtsbegriffe im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit sinn- und zweckentsprechend zu verwenden.

Zielgruppe:

Das Seminar ist auf Dolmetscher und Übersetzer zugeschnitten, die sich bei ihrer beruflichen Tätigkeit – auf ganz unterschiedliche Art und Weise – mit rechtlichen Sachverhalten konfrontiert sehen und die Qualität ihrer Dienstleistung bei Gericht oder allgemein im juristischen Bereich verbessern möchten. Auch für Teilnehmer, die sich zur Prüfung zum Erwerb des Nachweises über sichere Kenntnisse der deutschen Rechtssprache für die Ermächtigung und Beeidigung in NRW vorbereiten möchten. Das BGB wird zur Verfügung gestellt.

Vorkenntnisse:

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich; das Seminar – einschließlich Präsentation und Skript – ist auf juristische Laien zugeschnitten. Verfügen Seminarteilnehmer bereits über rechtliche Grundkenntnisse im Bereich des BGB, können diese vertieft und erweitert werden.

Hinweis:

Das Schuld- und Sachenrecht stellt sich für juristische Laien als teilweise relativ schwer zugängliche Materie dar. Gleichwohl sind grundlegende Kenntnisse in diesen Rechtsgebieten von entscheidender Bedeutung, um die sprachliche Präzision zu erreichen, die zwingend erforderlich ist, um qualitativ hochwertige Dolmetsch- und Übersetzungsleistungen anbieten zu können. Um die Inhalte möglichst anschaulich und praxisnah zu vermitteln, sind die Teilnehmer aufgefordert, aktiv mitzudenken und mitzuarbeiten.


Über die Referentin

Dr. Fee Schumacher ist seit 2001 Richterin und war sowohl am Amts- und Landgericht im Bereich des Zivil- und Strafrechts  tätig. Als Richterin am Oberlandesgericht Düsseldorf ist sie Mitglied eines Zivilsenats, der sich unter anderem mit Zivilrecht sowie Handels- und Gesellschaftsrecht beschäftigt. Sie hat im Rahmen ihrer langjährigen Tätigkeit als Richterin vielfach zu Dolmetschern und Übersetzern Kontakt gehabt und weiß daher aus eigener Wahrnehmung, wie wichtig das Verständnis des deutschen Rechts für die Qualität der Dienstleistung ist.

Die Referentin hält seit mehreren Jahren Vorträge für den BDÜ und gibt wertvolle Hinweise dazu,  worauf es aus juristischer Sicht bei den Leistungen der Dolmetscher und Übersetzer entscheidend ankommt.

 

Freitag, 22.09.2017

10:00 bis 18:00 Uhr


Veranstaltungsort

Geschäftsstelle des BDÜ NRW

Bobstraße 22

50676 Köln


Veranstalter

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen


Referentin

Dr. Fee Schumacher


Preise / Konditionen

Preise / Konditionen

Nichtmitglieder:
210,00 €

Mitglieder:
180,00 €

Studenten:
210,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
180,00 €

Frühbucherpreise
(bei Buchung bis zum 21.07.2017)
Nichtmitglieder:
180,00 €

Mitglieder:
150,00 €

Studenten:
180,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
150,00 €

Zusatzinformationen

Zusatzinformationen

Im Teilnehmerbeitrag sind das Mittagessen und die Tagungsgetränke enthalten.



Kontakt

BDÜ Landesverband Nordrhein-Westfalen
Geschäftsstelle
Tel.: 0221 80148444
E-Mail: nw@bdue.de

Bitte hier klicken, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufzurufen.
 

Online buchbar bis zum 15.09.2017

Seminar empfehlen

Seminar empfehlen

Seminar per E-Mail empfehlen

Wenn Sie auf den vorstehenden Link klicken, wird der Link zu dieser Seminarbeschreibung Ihrem E-Mail-Programm übergeben, damit Sie das Seminar weiterempfehlen können. Der direkte Link zu diesem Seminar lautet:
http://seminare.bdue.de/3257

twitter xing pinterest facebook youtube MeinBDUe