Medizinische Übersetzungen: Fachvorlesung ANATOMIE III+IV nur Fachvorlesung


 

Datum

Samstag, 12.11.2011, 09:15 Uhr

bis Sonntag, 13.11.2011, 17:30 Uhr


Veranstaltungsort

Deutsches Krebsforschungszentrum

Im Neuenheimer Feld 280

69120 Heidelberg


Veranstalter

BDÜ Landesverband Baden-Württemberg


Referent

siehe Seminarbeschreibung


Dieser zweitägige Workshop ist der Auftakt einer vierteiligen Seminarreihe über die Anatomie des menschlichen Körpers. Das Seminar besteht aus einem fachlichen Teil an den jeweiligen Vormittagen.

Im fachlichen Teil wird jeweils ein anatomisches Funktionssystem von einem Universitätsprofessor für Anatomie vorgestellt. Die Vorträge sind als Einführung in die Anatomie des jeweiligen Systems und seiner Terminologie gedacht. Die anatomischen Grundlagen der Hauptfunktionssysteme des menschlichen Körpers werden besprochen, und spezifische Bau- und Funktionsprinzipien werden an ausgewählten Beispielen demonstriert. Die Vorträge werden durch PowerPoint-Präsentationen, Modelle und anatomische Präparate unterstützt. In klinischen Vorträgen von praktizierenden Ärzten werden Aspekte der besprochenen Systeme anschließend exemplarisch vertieft. So werden umfassende Zusammenhänge dargestellt, die dem Übersetzer/Dolmetscher häufig nicht bewusst sind

Die Workshops sind als zweitägige Veranstaltung geplant, wobei pro Tag ein anatomisches Teilgebiet behandelt wird:

Anatomie I: Muskel-Skelett-Apparat
Anatomie II: Kardiovaskuläres System
Anatomie III: Verdauungssystem
Anatomie IV: Atemtrakt
Anatomie V: Nervensystem
Anatomie VI: Endokrinium
Anatomie VII: Urogenitalsystem
Anatomie VIII: Abwehrsystem

Die Teilgebiete Anatomie I+II wurden im Frühjahr 2011 behandelt. Anatomie V+VI sollen im Frühjahr 2012 und Anatomie VII+VIII im Herbst 2012 stattfinden.

Seminar am 12. - 13. November 2011 in Mannheim: „Medizinische Übersetzung: Die Sicht des Anatomen" (Anatomie III+IV)

12. November:
Anatomie III

Allgemeines Thema: Verdauungssystem
Spezielles Thema: Anatomie des Darms und der großen Verdauungsdrüsen
Lernziele:
• Grundkenntnisse des gesamten Verdauungssystems
• Verständnis von Bau und Lage des Dünndarms und seiner Anhangsdrüsen (Leber, Pankreas)
Klinik:
• Laparoskopische Entfernung der Gallenblase
• Chirurgische Eingriffe bei Pankreaskarzinom

13. November:
Anatomie IV:

Allgemeines Thema: Atemtrakt
Spezielles Thema: Anatomie der Lunge
Lernziele:
• Überblick über die verschiedenen Abschnitte des Atemtrakts und ihrer Besonderheiten
• Makroskopischer und mikroskopischer Aufbau der Lunge

Klinik:
• Die ärztliche Untersuchung


Zielgruppe:
Übersetzer (D-E, E-D), die bereits Erfahrung mit medizinischen Texten haben oder sich darauf spezialisieren möchten.

 

Dozenten:

Dr. phil. Karen Leube

Karen Leube, a native of Pennsylvania, is a freelance translator and translator trainer. She was on the faculty of the University of Heidelberg's Institute for Translation and Interpreting from 1994 to 2004, where she offered courses on biomedical technology in cooperation with local hospitals and research institutions, in addition to numerous courses focusing on German-English translation, translation theory, and translating as a profession. She has been the project manager for the Pachyonychia Congenita project (Salt Lake City) since November 2004 and teaches continuing education courses for translators and interpreters. Her translation of Thomas Häusler's Gesund durch Viren (Viruses vs. Superbugs) was published in May 2006.

Prof. Dr. med. Rudolf Leube
Prof. Leube ist seit Anfang 2008 Leiter des Instituts für Molekulare und Zelluläre Anatomie an der RWTH in Aachen. Zuvor hatte er eine Professur für Anatomie am Institut für Anatomie und Zellbiologie der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz. Von 1985 bis 1996 arbeitete er am Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg und war als Dozent am dortigen Anatomischen Institut an der Ausbildung von Medizinstudenten beteiligt. Die Unterrichtstätigkeit von Prof. Leube umfasst alle Aspekte der menschlichen Anatomie, d.h. Zellbiologie, Histologie und Makroskopie. Sein Engagement in der Lehre wurde 1998 mit dem Preis der Lehre des Fachbereichs Medizin der Mainzer Universität ausgezeichnet. Prof. Leube ist außerdem Leiter eines molekularbiologischen Labors, das von verschiedenen Drittmittelgebern unterstützt wird.

Sabine Grömansberger
Sabine Grömansberger absolvierte ihr Medizinstudium an der Philipps-Universität in Marburg. Schwerpunkte ihrer ärztlichen Krankenhaustätigkeit bildeten Anästhesie, Innere Medizin und Chirurgie, bevor sie sich 1992 nach Abschluss Ihrer Facharztausbildung als Allgemeinmedizinerin in einer Gemeinschaftspraxis am Stadtrand von Siegburg niederließ. Sie hat sich in den letzten Jahren auf traditionelle chinesische Medizin spezialisiert.

Dr. med. Uwe Grömansberger
Dr. Grömansberger studierte ebenfalls Humanmedizin in Marburg. Sein besonderes Interesse gilt der Chirurgie, die sein gesamtes Ausbildungs- und Berufsleben seit seiner Tätigkeit als Krankenpflegerhelfer bis zum heutigen Tag bestimmt hat. Zurzeit ist er am Helios Klinikum in Siegburg in der Allgemein- und Viszeralchirurgie beschäftigt. Neben seiner Ausbildung zum Facharzt für Chirurgie erwarb er die Zusatzbezeichnung Medizininformatik.


Samstag, 12.11.2011, 09:15 Uhr

bis Sonntag, 13.11.2011, 17:30 Uhr


Veranstaltungsort

Deutsches Krebsforschungszentrum

Im Neuenheimer Feld 280

69120 Heidelberg


Veranstalter

BDÜ Landesverband Baden-Württemberg


Referent

siehe Seminarbeschreibung


Preise / Konditionen

Preise / Konditionen

Nichtmitglieder:
300,00 €

Mitglieder:
150,00 €

Studenten:
150,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
150,00 €


Kontakt

BDÜ Landesverband Baden-Württemberg
Frau Cristina Lica
Weiterbildungsreferent
E-Mail: lica@bdue.de

Bitte hier klicken, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufzurufen.
 

Online für die Warteliste anmelden

Hinweis zum Sicherheitszertifikat


Seminar empfehlen

Seminar empfehlen

Seminar per E-Mail empfehlen

Wenn Sie auf den vorstehenden Link klicken, wird der Link zu dieser Seminarbeschreibung Ihrem E-Mail-Programm übergeben, damit Sie das Seminar weiterempfehlen können. Der direkte Link zu diesem Seminar lautet:
http://seminare.bdue.de/1369

twitter xing pinterest facebook youtube MeinBDUe