Italienisches Recht lernen, erleben, verstehen - Gesellschaftsrecht in Italien und Deutschland


 

Datum

Freitag, 24.06.2022, 08:30 Uhr

bis Sonntag, 26.06.2022, 17:00 Uhr


Veranstaltungsort

Centro Residenziale Universitario di Bertinoro Soc. Cons. a r.l.

Via Frangipane 6

47032 Bertinoro (FC)


Veranstalter

BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH


Referenten

Prof. Dr. Eva Wiesmann, Avv. Franziska Brigitte Goller, Dott.ssa Laura Di Santo, Prof. Dr. Doris Höhmann, Prof. Danio Maldussi, Riccardo Olivi


In Zusammenarbeit mit der Universität Bologna, Dipartimento di Interpretazione e Traduzione in Forlì, bietet die BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH zum zweiten Mal ein mehrtägiges Seminar zum italienischen Recht an.

 

Drei volle Tage wird es in diesem Seminar um die Übersetzung im Bereich Gesellschaftsrecht gehen. Nach einer rechtsvergleichenden Darstellung des italienischen und des deutschen Gesellschaftsrechts wird zunächst in die Wirtschafts- und Finanzterminologie eingeführt, die in gesellschaftsrechtlichen Texten eine nicht unerhebliche Rolle spielt. Da die notarielle Urkunde ein Formerfordernis wichtiger gesellschaftsrechtlicher Texte ist, werden außerdem ihre Besonderheiten im italienisch-deutschen Vergleich herausgestellt.  Den Schwerpunkt des Seminars bilden die Übersetzungen aus dem Deutschen ins Italienische und umgekehrt. In diesem Zusammenhang werden neben der einschlägigen juristischen Fachterminologie auch die Besonderheiten gesellschaftsrechtlicher Texte thematisiert. Ergänzend wird veranschaulicht, wie sich Webkorpora für die Rechtsübersetzung im Bereich Gesellschaftsrecht gewinnbringend nutzen lassen. Die DozentInnen sind Sprach- und ÜbersetzungswissenschaftlerInnen der Universität Bologna sowie JuristInnen und FachübersetzerInnen, die sich in ihrer täglichen Arbeit mit dieser Art von Texten beschäftigen.

SEMINARPROGRAMM

Freitag, 24. Juni 2022:

08.30 – 10.00 Rechtsvergleichende Einführung ins italienische und deutsche Gesellschaftsrecht

10.00 – 10.30 Kaffeepause

10.30 – 12.45 Rechtsvergleichende Einführung ins italienische und deutsche Gesellschaftsrecht

12.45 – 14.00 Mittagspause

14.00 – 15.30 Einführung in die Fachsprache Wirtschaft und Finanzen

15.30 – 16.00 Kaffeepause

16.00 – 17.30 Die notarielle Urkunde im italienisch-deutschen Vergleich

17.45 – 18.30 Führung durch das Museo Interreligioso von Bertinoro

Samstag, 25. Juni 2022:

08.30 – 10.00 Wirtschafts- und Finanzterminologie in der Übersetzung

10.00 – 10.30 Kaffeepause

10.30 – 12.00 Wirtschafts- und Finanzterminologie in der Übersetzung

12.00 – 13.15 Mittagspause

13.15 – 15.30 Übersetzung aus dem Deutschen ins Italienische

15.30 – 16.00 Kaffeepause

16.00 – 18.15 Übersetzung aus dem Deutschen ins Italienische

Sonntag, 26. Juni 2022:

08.30 – 10.00 Webkorpora für die Rechtsübersetzung

10.00 – 10.30 Kaffeepause

10.30 – 12.45 Übersetzung aus dem Italienischen ins Deutsche

12.45 – 14.00 Mittagspause

14.00 – 16.15 Übersetzung aus dem Italienischen ins Deutsche

16.15 – 17.00 Umtrunk

Die Teilnahmegebühr umfasst neben dem Seminar und den Seminarunterlagen auch die Kaffeepausen und das gemeinsame Mittagessen, jedoch nicht das Abendessen.

Unterkunft:

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir für Ihren Aufenthalt in Bertinoro preiswerte Übernachtungsmöglichkeiten organisieren konnten. Sowohl das Seminar als auch die Übernachtung werden auf dem Areal einer historischen Burg (www.ceub.it) stattfinden.

Als Teilnehmer und Teilnehmerinnen unseres Seminars haben Sie die Möglichkeit, unter https://www.ceub.it/ ein Einzel- oder ein Doppelzimmer zu reservieren. Das Einzelzimmer kostet 45/50 Euro (je nach Zimmertyp), das Doppelzimmer 35/40 Euro (je nach Zimmertyp) pro Nacht. Ein kleines Frühstück ist jeweils dabei.

Das gemeinsame Mittagessen findet ebenfalls auf dem Areal der Burg statt und beinhaltet: einen ersten Gang,  einen zweiten Gang, die Beilagen, Obst, Brot und Mineralwasser.

Bei weiteren Fragen zur Unterkunft können Sie uns gerne per E-Mail kontaktieren.

Anmeldung und Konditionen: Die Teilnehmerzahl ist auf 35 begrenzt.
Ein kostenfreier Rücktrittvon der Anmeldung ist gemäß AGB nur innerhalb der gesetzlich vorgeschriebenen Frist von 14 Tagen nach Anmeldung möglich. Bei Abmeldung bis 27 Tage vor der Veranstaltung beträgt die Storno-Gebühr 50 % des Teilnahmebetrags, danach sowie bei Nichterscheinen 100 % des Teilnahmebetrags.Die angegebenen Teilnehmerbeträge sind Nettobeträge, MwSt. wird aufgrund des Leistungsortes (Ausland) nicht berechnet.



Über die Referenten

Prof. Dr. Eva Wiesmann ist Professorin für deutsche Sprache und Übersetzung an der Universität Bologna, wo sie seit 1992 fast durchgehend lehrt. Ebenso lang ist sie als Übersetzerin von Rechtstexten in den Bereichen Zivil- und Zivilprozessrecht, Handels-, Gesellschafts-, Arbeits- und Umweltrecht für große internationale Anwaltskanzleien in Italien und Deutschland tätig. Als Lexikographin hat sie am Informationssystem für Rechtsterminologie „Bistro“ (Eurac Research), am „Wörterbuch zum Gesellschaftsrecht italienisch/deutsch“ (C.H. Beck) und an beiden Auflagen von „Il Dizionario di Tedesco“ (Zanichelli) mitgewirkt. Zusammen mit Federica Morosini hat sie die sechste Auflage des Conte/Boss („Fachwörterbuch Recht und Wirtschaft. Band 1: Italienisch-Deutsch“) neu bearbeitet, die 2021 bei C.H. Beck und Giuffrè erschienen ist. Für ihre wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der Rechtsübersetzung im Rahmen ihrer Doktorarbeit erhielt sie den Preis der Johannes Gutenberg-Universität Mainz für das Jahr 2004. Seit ihrer Studienzeit ist sie Mitglied des BDÜ, für den sie 2019 das erste italienische Auslandsseminar zur Rechtsübersetzung, „Italienisches Recht lernen, erleben, verstehen – Zivilprozessrecht in Italien und Deutschland“, abgehalten hat.


 

Avv. Franziska Brigitte Goller hat an der Universität Münster Rechtswissenschaften studiert und dort das 1. juristische Staatsexamen abgelegt (2008). Anschließend hat sie in Italien (Florenz) die praktische Ausbildungszeit durchlaufen und in Florenz im Jahr 2012 die Anwaltszulassung erhalten.

Seit 2013 ist sie in der Rechtsanwaltskammer Pisa als freiberufliche Rechtsanwältin eingetragen. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt im deutsch-italienischen Rechtsverkehr.

 

 

La Dott.ssa Laura Di Santo è specializzata in traduzione dal tedesco all’italiano in ambito giuridico e giudiziario. Dal 1995 lavora come traduttrice per società, studi legali e tribunali italiani e stranieri. Ha tenuto seminari per traduttori e giuristi linguisti. Dal 2008 collabora con diversi atenei come docente di traduzione specializzata dal tedesco all’italiano e tiene corsi di traduzione giuridica e giudiziaria presso l’Università di Macerata.

 

Prof. Dr. Doris Höhmann ist Professorin für deutsche Sprache und Übersetzung an der Universität Bologna. Im Rahmen ihres italienisch-österreichischen Promotionsstudiums (Università Modena e Reggio Emilia 2005 – Karl-Franzens-Universität Graz 2007) setzte sie sich insbesondere mit der stilistischen und lexikalischen Variation in verschiedenen Textsorten des deutschen und italienischen Verwaltungsrechts auseinander. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehört die Entwicklung fachlexikographischer Suchstrategien für die Durchforstung umfangreicher authentischer Sprachvorkommen (Korpora), die der begrifflichen Komplexität der rechtssprachlichen Kommunikation gerecht werden können.

 

Il Prof. Danio Maldussi è Professore Associato presso il Dipartimento di Interpretazione e Traduzione (D.I.T.) dell’Università di Bologna, Campus di Forlì, dove insegna la traduzione specializzata dal francese verso l’italiano.

Grazie a un’esperienza più che decennale nella traduzione economica e finanziaria, focalizza la propria ricerca sul rapporto tra lingua degli esperti e strategie discorsive nei media, con un focus specifico sulla variazione terminologica nel discorso. Si occupa inoltre, in ottica contrastiva francese-italiano, del tema degli anglicismi in ambito finanziario e giuridico. È attualmente responsabile, per conto del proprio Dipartimento, delle attività di tirocinio e dei rapporti con le aziende.

 

Riccardo Olivi Sono nato a Merano dove ho assimilato la cultura bilingue frequentando le scuole dell'obbligo tedesche. Dopo la maturità scientifica ho frequentato Lingue e letterature straniere a Padova, sostenendo tutti gli esami ma senza discutere la tesi. Sono traduttore professionista dal 1985 nella combinazione linguistica tedesco-italiano.

Nel corso della mia esperienza lavorativa, dal 1988 al 1993 sono stato agente di commercio con competenza per l'Austria e la Germania per alcune aziende chimiche italiane. Dal 1993 al 1999 ho collaborato con un consorzio di imprese di costruzione presso la filiale tedesca a Monaco di Baviera, con il compito di curare i rapporti tra le imprese consorziate e committenti, commercialisti, studi di architettura e ingegneria ecc. nonché occuparmi delle traduzioni dei relativi documenti. I cantieri si trovavano prevalentemente sul territorio dei nuovi Länder.

Dal 1999 mi sono specializzato nella traduzione di testi finanziari, in particolare prospetti di fondi d’investimento, relazioni semestrali e annuali, comunicati di Borsa, fact sheet ecc. La quasi totalità dei miei clienti sono grandi gruppi bancari e assicurativi svizzeri e agenzie di traduzione svizzere.

Negli anni ho tenuto diversi corsi su software per traduttori (CAT tools) e software gestionali (TranslationOffice).

Dal 2005 al 2017 sono stato presidente della sezione Veneto – Trentino e Alto Adige di AITI e dal 2017 sono presidente nazionale dell'Associazione.

Mi piace programmare con Visual Studio e in particolare nel linguaggio Visual Basic e Visual Basic for Applications.

 

Freitag, 24.06.2022, 08:30 Uhr

bis Sonntag, 26.06.2022, 17:00 Uhr


Veranstaltungsort

Centro Residenziale Universitario di Bertinoro Soc. Cons. a r.l.

Via Frangipane 6

47032 Bertinoro (FC)


Veranstalter

BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH


Referenten

Prof. Dr. Eva Wiesmann, Avv. Franziska Brigitte Goller, Dott.ssa Laura Di Santo, Prof. Dr. Doris Höhmann, Prof. Danio Maldussi, Riccardo Olivi


Preise / Konditionen

Preise / Konditionen

Nichtmitglieder:
710,00 €

Mitglieder:
610,00 €

Studenten:
710,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
610,00 €



Kontakt

Marta Glagla / BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH

fachverlag@bdue.de

Bitte hier klicken, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufzurufen.
 

Online buchbar bis zum 23.05.2022

Seminar empfehlen

Seminar empfehlen

Seminar per E-Mail empfehlen

Wenn Sie auf den vorstehenden Link klicken, wird der Link zu dieser Seminarbeschreibung Ihrem E-Mail-Programm übergeben, damit Sie das Seminar weiterempfehlen können. Der direkte Link zu diesem Seminar lautet:
http://seminare.bdue.de/4858

twitter xing pinterest facebook youtube MeinBDUe