Seminarreihe Revision - Aufbaumodul Evaluierung


 

Datum

Freitag, 19.11.2021

09:00 bis 17:30 Uhr


Veranstaltungsort

NH Mannheim

Seckenheimer Straße 146

68165 Mannheim


Veranstalter

BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlags GmbH


Referentinnen

Dr. Carmen Canfora, Angelika Ottmann


Fühlen Sie sich unsicher, wenn Sie Übersetzungen beurteilen müssen? Welche Bewertungskriterien legen Sie an? Warum wirkt eine Bewertung subjektiv? Wie kann man sie objektiv machen? Was verbirgt sich hinter SAE J2450, LISA QA Model, MQM?

Die Evaluierung von Übersetzungen kann sehr kontrovers sein. Um sie zu objektivieren, sind eindeutige Kriterien und standardisierte Methoden notwendig. Bei der Evaluierung geht es nicht um die Qualitätsverbesserung (wie bei der Revision), sondern um die Beurteilung der Übersetzung, denn Ziel und Zweck der Evaluierung sind der Nachweis der Übersetzungsqualität, die Bewertung von Übersetzungsdienstleistern, die Qualitätskontrolle vor der Lieferung bzw. bei der Abnahme und die Erstellung von Gutachten über die Qualität fremder Übersetzungen.

Die Seminarteilnehmer lernen Methoden und Prozesse der Evaluierung, geeignete Evaluierungskriterien, das Aufgabenfeld des Evaluierers, Hilfsmittel und Tools zur Evaluierung sowie den theoretischen Hintergrund kennen. Sie erhalten praktische Tipps zur Durchführung der Evaluierung und haben Gelegenheit, die erworbenen Kenntnisse in Übungen praktisch anzuwenden.

Seminarinhalte:

  • Ziel und Zweck der Evaluierung
  • Definition von Übersetzungsqualität
  • Aufgaben und Kompetenzen des Evaluierers
  • Evaluierungsmodelle
  • Evaluierungsprozesse
  • Einbettung in den Übersetzungsmanagement-Workflow und in das QM-System
  • Evaluierungs-Tools
  • Auswertung von Evaluierungsergebnissen
  • Preisgestaltung
  • Probleme bei der Evaluierung
  • Tipps & Tricks

Methoden:
Workshop mit Vortragsteilen und zahlreichen praktischen Übungen, teilweise in Gruppenarbeit.
Es ist kein besonderes Material notwendig. Eigene Rechner müssen nicht mitgebracht werden.

Abschluss: Dieses Modul kann mit einer für den Erwerb des Zertifikats obligatorischen Prüfung abgeschlossen werden. Die Prüfungsgebühr ist im Teilnahmebetrag enthalten, die Prüfung findet zum Abschluss des Seminars von 17:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr statt.
Bei bestandener Prüfung der Inhalte des Basismoduls können nach Teilnahme an den verschiedenen Aufbaumodulen die entsprechenden Aufbauzertifikate erworben werden. Nach Erlangung aller 5 Zertifikate (s. Übersicht im beigefügten Flyer) erhalten Sie das Expertenzertifikat Revision.

Rabatt: Auf die Rechnung des 5. von Ihnen besuchten Moduls der Seminarreihe Revisionskompetenz (s. Flyer anbei) erhalten Sie 100,00 € Rabatt.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an qualifizierte Fachübersetzer und Übersetzungsprojektmanager, die ISO-17100-konform arbeiten möchten und ihre Qualifikation im Bereich Revision erweitern möchten. Die Veranstaltung ist auf 18 Teilnehmer beschränkt.

Einen Erfahrungsbericht einer Teilnehmerin am Basismodul am 17./18.09.2020 zu Corona-Bedingungen können Sie hier lesen, hier ein weiterer Bericht einer Teilnehmerin am Aufbaumodul Evaluierung am 13.11.2020, hier ein weiterer Erfahrungsbericht.

Hinweise bezüglich der Corona-Pandemie:

  • An- und Abreise sowie Unterbringung geschieht auf eigene Gefahr.
  • Der Veranstaltungsort benötigt die schriftliche Vorlage Ihrer Kontaktdaten.
  • Alle Teilnehmer müssen FFP2-Masken dabei haben.
  • Gemäß der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg gilt für die Veranstaltung die 3G-Regelung unter zusätzlicher Vorlage eines PCR-Tests, der höchstens 48 h alt sein darf. Angesichts der Inzidenzkurve ist ab KW 46 die 2G-Regelung nicht auszuschließen.

Über die Referenten

Dr. Carmen Canfora ist Diplom-Übersetzerin und hat 20 Jahre als Fachübersetzerin im Bereich Technische Dokumentation gearbeitet. Sie ist Dozentin für Terminologie, Fachübersetzen, regelbasiertes Schreiben, Risikomanagement sowie Normen und Richtlinien für Fachübersetzer an der Universität Mainz/Germersheim. Ihre Promotion hat sie auf dem Gebiet der Übersetzungsdidaktik erlangt. Sie berät Unternehmen zum Risikomanagement für Übersetzungen.

 

Angelika Ottmann ist Diplom-Übersetzerin und seit über 30 Jahren im Übersetzungsbereich tätig. 25 Jahre war sie Inhaberin eines Übersetzungsdienstleistungsunternehmens. Sie hat zahlreiche Fachvorträge und Fachartikel zu Qualitätssicherung bei Übersetzungsprojekten, Projektmanagement, Translation-Memory-Systemen und Terminologiemanagement gehalten bzw. verfasst. Sie berät Unternehmen zum Risikomanagement für Übersetzungen.

 

Freitag, 19.11.2021

09:00 bis 17:30 Uhr


Veranstaltungsort

NH Mannheim

Seckenheimer Straße 146

68165 Mannheim


Veranstalter

BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlags GmbH


Referentinnen

Dr. Carmen Canfora, Angelika Ottmann


Preise / Konditionen

Preise / Konditionen

Nichtmitglieder:
510,00 €

Mitglieder:
410,00 €

Studenten:
510,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
410,00 €

Frühbucherpreise
(bei Buchung bis zum 12.03.2021)
Nichtmitglieder:
410,00 €

Mitglieder:
310,00 €

Studenten:
410,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
310,00 €

Vorstehende Preise enthalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer, die in der Rechnung entsprechend ausgewiesen wird




Kontakt

BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlagsgesellschaft mbH, Mareike Steinig

service@bdue.de

Bitte hier klicken, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufzurufen.
 

Online buchbar bis zum 12.11.2021

Seminar empfehlen

Seminar empfehlen

Seminar per E-Mail empfehlen

Wenn Sie auf den vorstehenden Link klicken, wird der Link zu dieser Seminarbeschreibung Ihrem E-Mail-Programm übergeben, damit Sie das Seminar weiterempfehlen können. Der direkte Link zu diesem Seminar lautet:
http://seminare.bdue.de/4970

twitter xing pinterest facebook youtube MeinBDUe