Ausländer- und Asylrecht - Teil 3


 

Datum

Mittwoch, 19.09.2018

12:30 bis 13:30 Uhr


Veranstaltungsort

Webinar


Veranstalter

BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlags GmbH


Referentin

Dr. iur. Nato Natalie Tsomaia, LL.M. Eur.


Das Ziel dieser Webinare ist das Ausländer- und Asylrecht in ihrer Komplexität anzureißen, um seinen Schutzbereich, Schranken, allgemein die Anwendung und Zusammenhänge zwischen einzelnen Gesetzen und internationalen Übereinkommen und Übereinkünften sowie den Verordnungen und Richtlinien besser zu verstehen. Denn das Ausländer- und Asylrecht sowie seine Auswirkungen haben einen großen Einfluss auf Alltag, Wirtschaft und Gesellschaft. Hierzu ist eine Auseinandersetzung mit den rechtlichen Aspekten erforderlich.

Diese Webinare geben eine Einführung in die Themenfelder, Zusammenfassung der Schwerpunkte, Vertiefung der Themen ggf. Rechtsprechungsbeispiele, sowie Beispiele aus der Praxis.

Zielgruppe

Dolmetscher und Übersetzer, die mit Fragen zum und rechtlichen Folgen des Ausländer- und Asylrechts konfrontiert und an einer Erläuterung praxisnaher Themenkomplexe interessiert sind.

Ihr Nutzen

Die Folgen des Ausländer- und Asylrechts prägen zunehmend den Alltag und tragen zur nachhaltigen Veränderung der Gesellschaft und Wirtschaft bei. Diese Prozesse, ihre Gesetzmäßigkeit und Auswirkung erfordern Erläuterung, um Handlungsoptionen zu erkennen. Das Webinar bietet einen Überblick auf ihre praktischen Auswirkungen. Somit werden die Teilnehmer des Webinars an das Thema herangeführt, damit sie Einblicke in das komplizierte Feld gewinnen.

In diesem dritten Teil der Webinare zum Ausländer-/Asylrecht geht es um:

  • Legaler Schutzersuch aus dem Ausland gem. § 22 f. AufenthG
  • drei Grundlagen für AE gem. § 23 Abs. 1, 2 und 4 AufenthG - völkerrechtliche und humanitäre Gründe,  politische Interessen der BRD, Resettlement-Flüchtlinge
  • § 23 a AufenthG  - Aufenthaltsgewährung in Härtefällen
  • § 24 AufenthG Aufenthaltsgewährung zum vorübergehenden Schutz
  • § 25 AufenthG – Aufenthalt aus humanitären Gründen
  • § 25 b Abs. 1 AufenthG Aufenthalt wegen nachhaltiger Integration

Weitere Teile zum Ausländer-/Asylrecht:
Ausländer- und Asylrecht - Teil 1
Ausländer- und Asylrecht - Teil 2
Ausländer- und Asylrecht - Teil 4
Ausländer- und Asylrecht - Teil 5
Ausländer- und Asylrecht - Teil 6


Sie als Teilnehmer haben die Möglichkeit, bereits im Vorfeld konkrete Fragen zum Thema zu stellen. Bitte richten Sie Ihre Fragen und Anregungen an webinare@bdue.de
Auch während des Webinars können Sie gern Fragen stellen, die entweder im Webinar oder im Nachgang dazu beantwortet werden.

Die Aufzeichnung des Webinars können Sie sich im Nachhinein und falls Sie zum Webinartermin verhindert sein sollten, über den Aufzeichnungslink anschauen, den wir Ihnen im Anschluss an das Webinar zusenden. Den Aufzeichnungslink erhalten alle angemeldeten Teilnehmer, unabhängig davon, ob sie live im Webinar dabei waren oder nicht.

Für die Webinarteilnahme benötigen Sie keine spezielle Software. Welche Betriebssysteme unterstützt werden, erfahren Sie hier.

Vergünstigte Teilnahmepreise für Mitglieder von Berufsverbänden: Neben den Mitgliedern des BDÜ können auch Mitglieder der FIT-Mitgliedsverbände (z.B. ITI, Universitas, VÜD, ASTTI, ADÜ-Nord und aticom), Mitglieder der tekom und des DTT; Mitglieder des VdÜ und des Chartered Institute of Linguists zum Mitgliedsbeitrag teilnehmen.
Um diesen berechnet zu bekommen, geben Mitglieder bei der Anmeldung im Textfeld "Info an uns" bitte Ihren Verband und die Mitgliedsnummer an.


Über die Referentin

Dr. Nato Natalie Tsomaia verfügt über eine mehrjährige Berufserfahrung als Rechtsdozentin für mehrere Rechtsdisziplinen wie Öffentliches Recht, Völkerrecht, Ausländer- und Asylrecht, Rechtsfolgen der Digitalisierung sowohl für öffentliche als auch für private Träger. Wissenschaftliche Mitarbeit leistete sie bei Forschungsaufgaben für Öffentliches Recht, Europarecht und Völkerrecht.

Sie hat ein abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium (erstes und zweites juristisches Examen). Der Schwerpunkt lag, und entsprechend nachgewiesene vertiefte Kenntnisse hat sie im Bereich des Europarechts, des deutschen Öffentlichen Rechts, Völkerrechts und des internationalen Rechts, die sie im Rahmen des Studiums an den Unis Hannover, Tiflis und Wien erlangte. Nachgewiesen wurden diese durch den akademischen Grad und Postgraduiertenstudium wie Masterstudium und Promotionsstudium (LL.M. Eur und Dr. iur.).

Desweiteren hat Dr. Tsomaia Veröffentlichungen in renommierten juristischen Zeitschriften über aktuelle wissenschaftliche Novationen im Bereich der Menschenrechte schwerpunktmäßig über Sicherheit und Freiheit der Bürger, die Grenzen im Internet, sowie die staatliche Regulierungen und ihre Grenzen, über Vorratsdatenspeicherung und Online-Durchsuchung.

 

Mittwoch, 19.09.2018

12:30 bis 13:30 Uhr


Veranstaltungsort

Webinar


Veranstalter

BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlags GmbH


Referentin

Dr. iur. Nato Natalie Tsomaia, LL.M. Eur.


Preise / Konditionen

Preise / Konditionen

Nichtmitglieder:
54,00 €

Mitglieder:
38,00 €

Studenten:
39,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
32,00 €

Vorstehende Preise enthalten bereits die gesetzliche Mehrwertsteuer, die in der Rechnung entsprechend ausgewiesen wird



Kontakt

BDÜ Weiterbildungs- und Fachverlags GmbH

webinare@bdue.de

Bitte hier klicken, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufzurufen.
 

Online buchbar bis zum 19.09.2018

Seminar empfehlen

Seminar empfehlen

Seminar per E-Mail empfehlen

Wenn Sie auf den vorstehenden Link klicken, wird der Link zu dieser Seminarbeschreibung Ihrem E-Mail-Programm übergeben, damit Sie das Seminar weiterempfehlen können. Der direkte Link zu diesem Seminar lautet:
http://seminare.bdue.de/3921

twitter xing pinterest facebook youtube MeinBDUe