Auftaktveranstaltung Online-Veranstaltungsreihe „Die Zukunft ist jetzt …“


 

Datum

Donnerstag, 30.09.2021

16:00 bis 18:30 Uhr


Veranstaltungsort

Online-Seminar


Veranstalter

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V. (BDÜ)


Referenten

Ralf Lemster, Samuel Läubli, Jay Marciano, Director of MT Outreach &Strategy, Lemgo und Experte für maschinelles Übersetzen, Annette Kraus, Sprachenmanagement der Deutschen Bahn AG, Oliver Lindner, Sprachenwerft GmbH, Angela Teevin-Schweiss, selbständige Übersetzerin


Das Schlagwort Digitalisierung ist derzeit in aller Munde, aber letztlich hat diese Digitalisierung schon seit vielen Jahren Einzug in unsere Branche gehalten und die Berufsausübung verändert. Dieser Wandel ist allerdings bei weitem noch nicht abgeschlossen und hat als Folge der Corona-Pandemie noch an Fahrt aufgenommen.
Wie sieht also die Zukunft des Übersetzens und Dolmetschens aus?
An welchen Stellen kann man schon jetzt einen Blick auf diese Zukunft werfen?
Mit diesen Fragen möchte sich eine neue Veranstaltungsreihe des BDÜ befassen, die am Welttag des Übersetzens am 30. September 2021 startet.

Ablauf

Impulsvortrag: Jay Marciano

Fragen zum Vortrag

Pause

Diskussionsrunde: Jay Marciano, Annette Kraus, Oliver Lindner, Angela Teevin-Schweiss, Samuel Läubli; Moderation Ralf Lemster

Networking und Möglichkeit zur Diskussion in kleineren Gruppen

 

Die Veranstaltung findet online auf der Plattform Zoom statt, für die Teilnahme ist eine Registrierung erforderlich. Nach der Anmeldung erhalten Sie ein bis zwei Tage vor der Veranstaltung einen Registrierungslink per E-Mail.


Über die Referenten

Ralf Lemster ist geschäftsführender Gesellschafter der Ralf Lemster Financial Translations GmbH und seit mehr als 25 Jahren auf die Übersetzung von Finanztexten spezialisiert.

Herr Lemster ist staatlich geprüfter Übersetzer, seit 2009 Mitglied im BDÜ und seit 2011 Vizepräsident des BDÜ.

 

 

Samuel Läubli studierte Computerlinguistik in Zürich und Künstliche Intelligenz in Edinburgh. Er ist operativer Leiter des Arbeitsbereichs „Human–Machine Communication” an der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften sowie Partner und CTO bei TextShuttle. Die Erkenntnisse aus seiner Forschung zur KI-basierten Übersetzung setzt er mit TextShuttle bei multinationalen Unternehmen in der DACH-Region in die Praxis um. Er hielt zahlreiche Vorträge mit Titeln wie „When Google Translate is better than some human colleagues, those people are no longer colleagues”.

 

Jay Marciano ist seit über 20 Jahren an der Entwicklung und Anwendung von MÜ beteiligt. Derzeit ist Marciano Director of Machine Translation Outreach & Strategy bei Lengoo. Davor war er unter anderem als Director, Machine Translation bei Lionbridge (2010–2020) und bei SDL (2001–2010) tätig, wo er für den Einsatz von MÜ zur Steigerung der Effizienz bei der Erstellung hochwertiger Übersetzungen verantwortlich war. Er ist Vorstandsmitglied der Association for Machine Translation in the Americas (AMTA) und Mitglied eines Fachbeirats für Translators without Borders. Als Speaker auf Fachkonferenzen und Branchenveranstaltungen verfolgt Marciano das Ziel, das Verständnis professioneller Übersetzer:innen für die Leistungsfähigkeit sowie das Potenzial von MÜ und anderen KI-gesteuerten Technologien zu vertiefen

 

Annette Kraus verantwortet seit 2013 das Sprachenmanagement der Deutschen Bahn AG.
Zuständig für die multilinguale Kommunikation des Konzerns, agiert sie im Spannungsfeld zwischen Corporate Governance, Auftraggebern und Übersetzenden.
Die DB kennt sie seit über 15 Jahren zudem aus unterschiedlichen Perspektiven. Nach dem Studium (Philologien) übernahm Annette Kraus Aufgaben in Lehre, Marketing, Geschäftsentwicklung und Organisation in unterschiedlichen Unternehmen, darunter auch im Ausland.
Seit 2017 ist Annette Kraus auch im Generalsekretariat des Transforum aktiv.

 

Oliver Lindner (51) beschäftigt sich seit über 20 Jahren mit dem Thema „Übersetzungen/Lokalisierung“.
Von 1998–2005 auf Kundenseite bei smart/DaimlerChrysler im Bereich „Technische Dokumentation“. Danach wechselte Lindner von der Kunden- auf die Anbieterseite und war bis 2012 als Key Account Manager bei der LanguageWire GmbH in Kopenhagen sowie Hamburg tätig.
2012 folgte der Wechsel zur Wieners+Wieners GmbH, wo er als Vertriebsleiter und Mitglied der Geschäftsleitung die Neukundenakquise koordinierte.
2015 gründete Lindner die SPRACHENWERFT GmbH wo er als geschäftsführender Gesellschafter seine Erfahrungen aus seiner bisherigen Vita einbringt und in dieser Konstellation viel Wert auf ein hanseatisches sowie durch Respekt geprägtes Miteinander zwischen Übersetzern und Agentur legt.

 

Angela Teevin-Schweiss
Geboren in Schottland, bin ich nur wenige Tage nach dem Abschluss meines Studiums im Jahr 2002 nach Deutschland gezogen, um bei Fry & Bonthrone in Mainz eine Ausbildung zur Finanzübersetzerin zu absolvieren. Abgesehen von einem kurzen zweijährigen Abstecher nach Singapur, wo ich im Bereich des elektronischen Beschaffungswesens für den deutschsprachigen Raum tätig war, arbeite ich seitdem als Finanz- und Rechtsübersetzerin, zuletzt als stellvertretende Leiterin des Sprachendienstes bei der Allianz Deutschland, bevor ich mich hauptberuflich selbstständig gemacht habe.

 

Donnerstag, 30.09.2021

16:00 bis 18:30 Uhr


Veranstaltungsort

Online-Seminar


Veranstalter

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V. (BDÜ)


Referenten

Ralf Lemster, Samuel Läubli, Jay Marciano, Director of MT Outreach &Strategy, Lemgo und Experte für maschinelles Übersetzen, Annette Kraus, Sprachenmanagement der Deutschen Bahn AG, Oliver Lindner, Sprachenwerft GmbH, Angela Teevin-Schweiss, selbständige Übersetzerin


Preise / Konditionen

Preise / Konditionen

Nichtmitglieder:
40,00 €

Mitglieder:
0,00 €

Studenten:
20,00 €

Studentische BDÜ-Mitglieder:
0,00 €


Kontakt

Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer e. V. (BDÜ)

info@bdue.de

Bitte hier klicken, um unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufzurufen.
 

Online buchbar bis zum 28.09.2021

Seminar empfehlen

Seminar empfehlen

Seminar per E-Mail empfehlen

Wenn Sie auf den vorstehenden Link klicken, wird der Link zu dieser Seminarbeschreibung Ihrem E-Mail-Programm übergeben, damit Sie das Seminar weiterempfehlen können. Der direkte Link zu diesem Seminar lautet:
http://seminare.bdue.de/5282

twitter xing pinterest facebook youtube MeinBDUe